Slide background

ARGE HEUMILCH TIROL

Tiroler Heumilchkäse wird - der bewährten, traditionellen Tiroler Käseherstellung folgend - aus käsereitauglicher Heumilch der Bergbauernregion Tirol hergestellt. Für diese Heumilch gelten strenge Fütterungs- und Düngungsbestimmungen. Damit wird eine möglichst gleichmäßige, blähungsfreie Fütterung erreicht, die harmonisierend auf die Käseherstellung einwirkt und wodurch fehlerhafte Gärungen des Käses vermieden werden.

Fütterungs- und Düngungsbestimmungen für Heumilch

  • De Kühe dürfen nicht mit Gärfutter gefüttert werden.
  • Die Winterfütterung der Kühe erfolgt mit Heu.
  • Käsereitaugliche Milch muss von gesunden Kühen stammen, welche naturgemäß von gutem, nahrhaftem Wiesengras und Heu mit geringem Kraftfutterzusatz ernährt und gehalten werden.
  • Dieses, den Kühen von Natur aus zukommende Futter muss die Hauptmasse des Futters ausmachen.

ARGE Heumilch Tirol
Am 30. September 2003 wurde die Arbeitsgemeinschaft der Heumilchbauern und der Verarbeiter von Heumilch im Bundesland Tirol - kurz ARGE Heumilch Tirol - von den Heumilchbauern und den Heumilchkäsereien des Bundeslandes Tirol gegründet. Zu den Heumilchbauern zählen alle Landwirte der früheren Siloverzichtsgebiete, die jetzt an der ÖPUL-Maßnahme "Verzicht auf Silage" teilnehmen. Die Verarbeiter von Heumilch sind Käsereien, die aus dieser Milch, auch silofreie bzw. hartkäsetaugliche Milch genannt, Käse produzieren und diese Käse mit "aus Heumilch" bzw. "aus silofreier Milch" ausloben. Das Besondere ist, dass die traditionellen und die Bio-Heumilchbauern in der ARGE Heumilch vereinigt sind und an einem Strang ziehen.

Zweck und Aufgaben der ARGE Heumilch Tirol

  • Plattform zur Meinungsbildung
  • Gemeinsame Vertretung der Interessen der Heumilchbauern und der Heumilchkäsereien gegenüber Politik, Interessenvertretung und Öffentlichkeit
  • Gemeinsame Strategien zur Absicherung der Förderungen
  • Enge Zusammenarbeit zwischen den Heumilchbauern und den Heumilchkäsereien zur Erhaltung der Wertschöpfung
  • Projekte über Heuwirtschaft und Heumilch
  • Werbung und Marketing für Heuwirtschaft, Heumilch und Heumilchkäse


    Mitglieder der ARGE Heumilch Tirol
    • Bergkäserei Schlitters Alois Hirschhuber - Schlitters
    • Dorfsennerei See Markus Knoll - See
    • Käserei Plangger - Durchholzen
    • Kaiserwinkl Sennerei - Kössen
    • Lechtaler Naturkäserei Sojer - Steeg
    • Biosennerei Kolsaß
    • Sebastian Danzl´s Sennerei Schwendt
    • Zillertaler Heumilch-Sennerei, Fügen inklusive Hart im Zillertal
    • Sennereigenossenschaft Hatzenstädt - Niederndorferberg
    • Alpbachtaler Heumilch-Käserei, Reith im Alpbachtal
    • Biokäserei Walchsee und Umgebung
    • Sennerei Westendorf Sebastian Ehrensberger - Westendorf
    • Sennerei Zillertal - Mayrhofen
    • Tannheimer Taler Bergkäserei Otto Biedermann - Haldensee
    • Tirol Milch
    • Sennereigenossenschaft Zillertal Mitte - Zell am Ziller
    • Wildberg Käserei – Reutte
    • Widauer Bernhard, Ellmau
    • Fankhauser Hermann, Ried
    • Verein Almwirtschaft in Tirol
    • Agrarmarketing Tirol
    • Frischmann Alfons, Terfens

Kontakt

  • Obmann
    Kreidl Walter, 6264 Fügenberg 
  • Schriftführer
    DI Stefan Hörtnagl - Referent für Milchwirtschaft
    Landwirtschaftskammer Tirol, 6020 Innsbruck, Brixner Straße 1
    Telefon: 0043 (0)59292-239
    Telefax: 0043 (0)59292-206
    Email: DI Stefan Hörtnagl